NO CAP in Bern

pelati_nocap.jfif
nocap.jpeg

Together we can! Hier finden Sie eine Liste von Geschäften, Restaurants und Kindertagesstätten, in denen NO CAP-Produkte verwendet werden

Billige Tomaten werden sehr oft unter ausbeuterischen Bedingungen im Süden Europas geerntet und landen dann in den Gemüseregalen oder als verarbeitete Produkte in den Supermärkten. Die dort in der Landwirtschaft arbeitenden Menschen, meist sind es Migranten und Migrantinnen, werden dabei systematisch durch das sogenannte Caporalato-System, eine Form der modernen Sklaverei, ausgebeutet.

 

Das Projekt NoCap setzt sich ein für ordentliche Arbeitsverträge, gerechte Löhne, menschenwürdige Unterkünfte für die Erntearbeiter und -arbeiterinnen und Unterstützung bei der Integration. Auch wir wollen unseren Beitrag zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen leisten und unterstützen deshalb das Projekt NoCap.

 

Wir informieren gerne, wie und wo die Produkte bezogen werden können. Um uns zu kontaktieren, klicken Sie bitte hier 📫.

📻Hier finden Sie eine kurze Beschreibung von NO CAP, das bei RaBe auf Sendung war.

flyer.jpg
restaurants.JPG

01

RESTAURANTS

Restaurant 1

Restaurant 2

Restaurant 3

02

LADEN

Laden 1

Laden 2

Laden 3

super.jpg
cantine.jpg

03

Kantine, KITA & TAGI

Kantine 1

Kantine 2

Kita 1

Kita 2

Tagi 1

PR - Marchio trasparente.png
  • Instagram - Grigio Cerchio
  • Facebook - cerchio grigio
  • YouTube - cerchio grigio
  • Twitter - cerchio grigio
  • Flickr - cerchio grigio
  • Beatport - cerchio grigio
  • RSS - Grigio Cerchio
  • Tidal - cerchio grigio